ANZEIGE:


REISEN

Zur Kur in Gengenbach anno 2013

Ein fünfwöchiger Aufenthalt am Rande des Schwarzwaldes

von Detlef Rothe aus Hagen in Westfalen (Author: Detlef Rothe)


Baden-Württemberg gehört wie die Rheinland-Pfalz zu den deutschen Bundesländern, welche ich schon als Kleinkind besucht habe. Dabei bildete schon damals der Rhein gewissermaßen die Richtschnur, wobei hier der durch diesen hervorgerufene Bodensee für meine Eltern einen besonderen Anziehungspunkt bildete. Doch nicht nur die Gewässer erstaunten mich, sondern auch die Waldgebirge - zumal der Schwarzwald - regten meine kindliche Phantasie an, und die Begeisterung übertrug sich später auf Sauerland und Bergisches Land in heimischen Gefilden, welche ich zu meinen Studienobjekten erkor.
Zum Kuraufenthalt im Sommer 1965 im Oberlinhaus zu Freudenstadt (Kr. Freudenstadt) finden Sie Näheres in meinem Beitrag zur Kindererholung, -schulung und -genesung.

Bis zur nächsten Kur im Schwarzwald dauerte es dann immerhin fast achtundvierzig Jahre. Andere Ziele in Baden-Württemberg - wie beispielsweise Heidelberg und Neckargemünd (mit dem Dilsberg) - besuchte ich auf der Durchreise oder - wie im Falle vom Mosbach (gleichfalls unweit des Neckars gelegen) - zu Fortbildungszwecken; ich näherte mich dabei dem Schwarzwald nur so ungefähr Lachen.gif.
Ansonsten befaßte ich mich während meiner Studienzeit (vorwiegend) im Institut für Frühmittelalterforschung zu Münster aus der Ferne mit der Ethnogenese und Volkskunde der Alamannen (unter Einschluß der Bajuwaren Erroeten.gif) - welche mir bei der Verhinderung meiner Promotion aber nicht zu Hilfe kamen Augenverdrehen.gif.

Bei einem fünfwöchigen Reha-Aufenthalt in Gengenbach (Ortenaukreis), und zwar vom 14. Mai bis 18. Juni 2013, entstanden zahlreiche Fotos und Videos, was angesichts der herrlichen Gegend (Straßburg eingeschlossen) niemanden verwundern dürfte. Der offene Blick in Kultur und Landschaft trug sicher wesentlich zur Verbesserung meiner Gesundheit bei, ohne daß ich die Therapien in der Klinik selbst damit in irgendeiner Weise herabsetzen möchte.

Von besonderem Interesse waren für mich - und das gilt für alle meine Aufenthalte im Schwarzwald - landschaftsbezogene Vergleiche mit meiner engeren Heimat, wohne ich doch auch im Randbereich eines waldreichen Mittelgebirges (Sauerland). Ein Anlaß für solche - freilich nur ansatzweise betriebenen! - Untersuchungen waren verheerende Stürme der letzten Jahrzehnte, welche nicht nur für die Land- und Holzwirtschaft von Bedeutung waren (wegen gesperrter Straßen zwang mich Kyrill, weite Umwege zu nehmen). An die Sturmschäden soll ein Gengenbacher Film in ,4D' erinnern, in welchem ich unter anderem - wie vorher schon im Hagener Stadtwald - Aspekten einer wiedererwachenden Natur und einer sich erinnernden Kultur nachspürte:

(In memoriam Lothar 1999 et Kyrill 2007.)

Über den Reha-Aufenthalt berichtete ich ,zeitnah' bei Facebook und Google Plus. Vom Zentrum des reizenden Städtchens erstellte ich bereits bei meiner Ankunft eine Art ,Roadmovie' für YouTube; zwei Tage später ,drehte' ich in ,4D' ergänzend ein etwas ausführlicheres Video, um weitere 2 Tage danach das Städtchen im Panorama festzuhalten:


Zum Vergleich ein alter barocker Stich, in dessen Hintergrund man das Straßburger Münster sieht (vgl. den Google-Plus-Beitrag vom 21. Juli 2013)), zu dem ich dann einige Tage später eigene Videos erarbeitete:
EU/D/BW/OG/Gengenbach/20130519s1115_DSC_0451_D_BW_OG_Gengenbach_Panorama-Kupferstich

Am 25. Mai nahm ich an einem Ausflug nach Straßburg (Elsaß, Frankreich) teil. Insgesamt vier Filme (davon drei in Stereovision) dokumentieren mittlerweile bei YouTube mein Interesse an dieser Europastadt - vor allem an der Altstadt mit ihrem 142 m hohen Münster:


Am 8. Juni konnte ich dank eines Wochenendbesuchs aus meiner Heimatstadt das Schwarzwälder Freilichtmuseum Gutach/Schwarzwald besuchen:


Außerdem war ich in Hornberg und in Hausach, wo die Modellbahnanlage besichtigt wurde. Zu allen drei Zielen erstellte ich je einen Stereofilm:


Eine Zusammenstellung publizierter Fotos zu meinem Gengenbach-Aufenthalt finden Sie als Album bei Google Plus. Ergänzungen - zumal im Hinblick auf einzelne Unternehmungen - finden Sie in meiner Facebook-Chronik. Zum Tagesausflug vom 8.6. ist bei Google Plus ein gesondertes Fotoalbum erschienen.

Rückblickend kann ich freiweg sagen, daß mir der Reha-Aufenthalt am Rande des Schwarzwaldes gut getan hat, auch wenn längst nicht alle meine Gesundheitsprobleme behoben werden konnten.

Ich danke der Techniker Krankenversicherung für die gelungene Auswahl des Therapie-Ortes und der Celenus Klinik Kinzigtal für die angemessene Auswahl und gelungene Umsetzung der Therapien! Meine Empfehlungen an alle, welche sich psychisch und somatisch am Ende fühlen oder schlicht vorbeugen wollen.



LINKS


Gengenbach


Wikipedia-Artikel zur Stadt Gengenbach

Informationen zu Veranstaltungen und anderes

Video-Impressionen aus der Innenstadt von Gengenbach des YouTube-Users renedulac aus dem Jahr 2011:


Englischsprachiger Film über Gengenbach von YouTube-User kbrinks (alias ,OneBagTravel') gleichfalls aus dem Jahr 2011:


Film über das Narrenmuseum im Niggelturm zu Gengenbach von YouTube-User gutschuss (alias ,Michael MZ'), hochgeladen im Januar 2011:




Hausach


Eingehende Video-Dokumentation der H0-Modellbahnanlage in Hausach - ein Film von YouTube-User hvx200user (Juli 2013):




Hornberg


Sich bewegende Bilder aus Hornberg im Schwarzwald - genußvoll präsentiert von YouTube-User Franz-Josef Andorf (hochgeladen im Oktober 2013):




Straßburg (Strasbourg)


Eine mehrsprachige Stadtrundfahrt - Film von YouTube-User silhouettedestunnels (11.12.2011) - die ersten zehn Minuten (Anreise) kann man überspringen, ohne Wesentliches zu versäumen:




LITERATUR



Hinweis: Für die Aktualität, Funktionalität und Korrektheit der angegebenen Links erfolgt keine Gewähr!



banner1
5. Dimension
Arbeitswelt
Archäologie
Biographie
Gesundheit
Impressum
Neuigkeiten
Regionales
Reisen
Senioren
Verkehr
20160210 16:07