Urlaub1 R E I S E N Urlaub2

Persönliche Eindrücke aus Europa - Unternehmungen von Westirland bis Ostistrien.

von Detlef Rothe aus Hagen in Westfalen


Leuchtturm.gif

Ich geh mit dir wohin du willst
auch bis ans Ende dieser Welt
am Meer am Strand wo Sonne scheint
will ich mit dir alleine sein
[...]
Mit dir bin ich zu Hause
angekommen ohne Ziel
was wir brauchen sind wir beide
davon brauchen wir so viel
"
Nena - Leuchtturm (Fassung von anno 2002)


Vorbildlich: Die in Reimen gefaßte Autobiographie von Ernst Bloßfeldt - Reisen durch Deutschland und Österreich um 1835!

Über eigene Reisen informieren ausschnitthaft Fotos, Postsachen, Tagebuchaufzeichnungen und Videos, welche hier gelegentlich in Auszügen veröffentlicht werden.

Zusammenfassend heißt es zu den Urlaubsunternehmungen in meiner frühen Jugendzeit in einem Tagebuch-Eintrag vom 1. Januar 1976 (Band B, S. 24 - 26):
In den Urlaub fuhren wir fast regelmäßig im Sommer. [...] Als ich noch ein kleiner Junge war, [...] hatte ich mit meinen Eltern in Waging am See [...] Urlaub gemacht, damals wie jeden Sommer auf einem Campingplatz. [...] Später machten wir Camping in Pelzerhaken, Dasendorf und Mošćenička Draga. Ein anderes Mal war ich am Bodensee, in Koblenz und in Dänemark. Der letzte Sommerurlaub war 1974 auf Fehmarn. Anfangs waren wir immer mit der Eisenbahn unterwegs, später dann mit dem Auto.

Urlaubsaufenthalte

1959: -
1960: -
1961: Sommer: Koblenz (am Mittelrhein) - Camping
1962: Sommer: Manzell (am Bodensee) - Camping
1963: Sommer: Pelzerhaken (Ostsee) - Camping
1964: Sommer: Waging am See (Bayern/Voralpenland) - Camping
1965:
[...]
1966: Sommer: Kelstrup (Dänemark/Ostsee) - Häuschen
1967: Sommer: Pelzerhaken - Camping
1968: Sommer: Mošćenička Draga (Adria/Jugoslavien) - Camping
1969: Sommer: Dasendorf
[richtig: Dazendorf] (Ostsee) [bei Neu Teschendorf, Gmde. Gremersdorf (Ostholstein/Ostsee)] - Camping
1970: Sommer: Mošćenička Draga - Camping
1971: Sommer: Mošćenička Draga (Adria/Jugoslavien) - Camping
1972: -
1973: Sommer: Mošćenička Draga (Adria/Jugoslavien) - Camping
1974: April: Nordstrand (Nordsee) - Zimmer
[...]; Sommer: Staberdorf (Fehmarn/Ostsee) - Camping
1975: April: Ramsau (Österreich) - Zimmer; Dezember: Ramsau (Österreich) - Zimmer

Auch nach Jugoslawien fuhren wir die ersten beiden Male mit der Eisenbahn.
[Endstation war jeweils Rijeka, wo wir in einem Privatquartier übernachteten und für einen Tag das Stadtleben genossen.] Beim zweiten Mal hatte der Zug auf der Hinreise Verspätung, so daß wir [in München] den Anschluß nicht bekamen und übernachten mußten. Deshalb entschlossen wir uns, das nächste Mal mit unserem Auto zu fahren. Damals hatten wir [noch] unseren Opel [Rekord] älterer Bauart."

Wir fuhren dann regelmäßig im Winter bzw. Frühjahr in die Ramsau am Dachstein (Österreich) und im Sommer nach Mošćenička Draga an die Adria (Jugoslawien), wobei dies bei mir bereits zu Studienbeginn schlagartig aufhörte, denn es handelte sich um ein BAFöG-Studium, welches durch die Regierung unter Bundeskanzler Dr.(!) Helmut Kohl später ohne Vertrauensschutz für die Betroffenen in ein Darlehensstudium umgewandelt wurde, damit die Bildung in Deutschland sich dahin begebe, wo sie sich jetzt befindetErroeten.gif.

Schon beim ersten Urlaub anno 1961 hatte die damals vierköpfige Familie auf ihrer Bahnreise die von uns sogenannte ,Zeltkiste' dabei. Es handelt sich dabei um eine Holzkiste etwa in der Größe, wie man sie für Kissenauflagen für Stühle im Gartenbereich benutzt. Der mittelbraun gestrichene Kasten hatte vorne einen Handkarrengriff, welcher an drei Stellen mit der Kiste verschraubt war, sowie zwei Kinderwagenräder an der Längsseite, welche gleichfalls leicht zu montieren waren. Der Betrieb des Gefährts scheiterte auf dem Weg zwischen Bahnhof und Zeltplatz in Koblenz aber mit der Folge, daß mein Vater eine Spedition anrief und um ein kleines motorisiertes Fahrzeug bat. Es kam dann freilich mangels anderer Einsatzfahrzeuge ein großer Möbelwagen, der beim Transport der vergleichsweise kleinen Kiste zur Campinganlage neben der Moselmündung (vis-à-vis mit dem Deutschen Eck) eine gähnende Leere im Frachtraum beließ (Quelle: Erzählungen meiner Mutter). - Solche Kisten waren übrigens typisch für die Gartenfreunde in Hagen-Eckesey, wo (vis-à-vis mit dem Städtischen Fuhrpark) die Eheleute Rothe anno 1957 ihre erste gemeinsame Wohnung bezogen. So schrieb - beispielsweise! - Dankward Börngen in seinem Aufsatz Eckeseyer Impressionen (So wie es eigentlich gewesen. Erinnerungen Hagener Zeitzeugen, Teil 1, hg. v. Hagener Geschichtsverein e.V. = Hagener Geschichtshefte 4, Hagen 1999, S. 48 - 71, hier S. 50, Abs. 3): „Die Fuhrwerke kamen pünktlich um 7 Uhr aus dem Fuhrpark [...]. Die Gartenhalter [...] fegten die Roßäpfel zusammen und füllten sie in Marmeladeneimer. Einige hatten sogar extra ein Wägelchen für den Transport des Pferdemistes gebaut: zwei Kinderwagenräder, Holzkasten drauf und Lenkstange dran." - Solche Containerfahrzeuge eigneten sich natürlich auch für andere Zwecke, etwa als Fahrrad-Anhänger. Das erste Fahrzeug der Familie hat - wohl reduziert auf die Kiste - mein jüngerer Bruder geerbt.

Nachfolgend eine Liste von mehrtägigen Auslandsaufenthalten (noch unvollständig hinsichtlich der DDR- und Österreich-Aufenthalte). Nähere Angaben finden Sie unten unter den betreffenden heutigen Staaten.

1966: Sommer: Kelstrup Strand (Hadersleven, Dänemark) - Ferienhaus-Urlaub
1968: Sommer (Juli): Mošćenička Draga (Istrien, Jugoslawien) - Camping-Urlaub
1970: Sommer (Juli - August): Mošćenička Draga (Istrien, Jugoslawien) - Camping-Urlaub
1971: Sommer: Mošćenička Draga (Istrien, Jugoslawien) - Camping-Urlaub
1973: Sommer: Mošćenička Draga (Istrien, Jugoslawien) - Camping-Urlaub
1974: Herbst (Oktober): Wien (Niederösterreich, Österreich) - Jugendherberge-Klassenfahrt
1975: Frühling (April): Ramsau am Dachstein (Steiermark, Österreich) - Privatzimmer-Urlaub
1975: Winter (Dezember): Ramsau am Dachstein (Steiermark, Österreich) - Privatzimmer-Urlaub
1976: Sommer (Juli - August): Mošćenička Draga (Istrien, Jugoslawien) - Camping-Urlaub
1977: Sommer (Juli - August): Mošćenička Draga (Istrien, Jugoslawien) - Camping-Urlaub
1977: Herbst (Oktober): Prag (Böhmen, Tchechoslowakei) - Jugendhotel-Studienfahrt
1978: Herbst (September - Oktober): London (England, Großbritannien) - Gastfamilien-Studienfahrt
1979: Sommer (August - September): Clonakilty (County of Cork, Irland) - Pferdewohnmobil-Urlaub
1980: Herbst (September): Sangerhausen (Bezirk Magdeburg, Deutsche Demokratische Republik) - Privatbesuch
1981: Frühling (März - April): Paris (Ile de France, Frankreich) - Hotel-Urlaub
1983: Sommer: Österreich - Hotel-Studienfahrt
1986-1987: Winter (Dezember - Januar): Prag (Böhmen, Tchechoslowakei) - Hotel-Urlaub
1989: Sommer (August): Sangerhausen (Bezirk Magdeburg, Deutsche Demokratische Republik) - Privatbesuch
2000: Sommer (Juni): Oostkapelle (Insel Walcheren, Niederlande) - Autowohnmobil-Urlaub
2002: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2002: Herbst (September): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Autowohnmobil-Urlaub
2003: Herbst (September): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2004: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2005: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Privatzimmer-Urlaub
2006: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2006: Herbst (September): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2007: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2007: Herbst (September): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2008: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2009: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2010: Sommer (Juni): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub
2012: Herbst (September): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Privatzimmer-Urlaub
2013: Sommer (August): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Camping-Kurzurlaub
2014: Sommer (August/September): Mošćenička Draga (Istrien, Kroatien) - Hotel-Urlaub

Im Jahr 2011 weilte ich im Frühjahr in der PsySomKliBoe, war wegen der dort erfolgten Misbehandlung noch lange in ambulanter Betreuung und hatte diverse Facharzttermine und Folgemaßnahmen zu absolvieren (Augenheilkunde, Dermatologie, Gastrologie, Orthopädie, Zahnheilkunde - um nur die wichtigsten zu nennen und ohne hier auf die Befunde und die Risiken des Altenpfleger-Berufes näher einzugehen). Urlaub gab's anno 2011 nicht einmal ,im Aldi' (vielen Dank an HerzfrequenzWMsong für den übermittelten YouTube-Herzfrequenz-Link!):

Im Jahr 2012 sah es lange nicht viel besser aus, denn trotz vorbildlicher ,Schulnoten' (nicht für die Schule lernen wir!) ging mein Arbeitgeber (JSD statt LSD) pleite; das war politisch offenbar so gewollt und wurde von den Trägern dieser Politik offenbar für gesund gehalten - wie so vieles Bewegende, das in Deutschland auf rotschwarzgelber (brauner?) Gesundheitspolitik beruht; Angestellte und Altenheimbewohner haben sich dieser Politik zu beugen.

Im Gedenken an Dr. Helmut Kohl (Bundespolitik), Ursula Schmidt (Gesundheitssystem), Norbert Blüm (Soziales: ,Die Rente [der Überlebenden] ist sicher.') und so weiter, welche uns das und noch viel mehr eingebrockt haben, und in Erwartung einer ,geistig-moralischen Rückwende' Erroeten.gif !

Urlaub war für mich anno 2012 zunächst nicht in Sicht - allenfalls lag 'ne Aldi-Reise Lachen.gif im Fokus. Daß es zuletzt besser kam, wird man noch sehen: spontan entzog ich mich im September dem trist- und kurlosen Alltag (Pflicht und Kür) und flog für anderthalb Wochen gen Süden.



Belgien

LÜTTICH

Belgien habe ich eher auf Durchreisen erlebt (bei Anreisen zu den britischen Inseln). Nur einmal - unter fachkundiger Leitung von Herrn Prof. Dr. J. Schepers - habe ich mir Bürgerhäuser in Lüttich - sowie ein Freilichtmuseum - näher angeschaut, wie ein Zitat aus einem Brief an Oma Jaeckel (Sangerhausen, Bez. Magdeburg, DDR) vom 23. Juli 1981 veranschaulichen mag: „Am Wochenende habe ich an einer zweitägigen Exkursion nach Aachen, Lüttich, Monschau und Schleidengemünd teilgenommen, um im Rahmen der Volkskunde alte bäuerliche und bürgerliche Wohnungen zu studieren."



Dänemark

HADERSLEVEN

Kelstrup Strand (Feriensiedlung)

Tagebuch B, S. 9, Eintrag vom 1. Januar 1976:
Im Sommer [1966] hatten wir Urlaub in Dänemark gemacht, wie damals so oft, an der Ostsee. [...] Damals hatten wir ein Häuschen in der Feriensiedlung Kelstrup Strand bei Hadersleven gemietet, mit [dem einjährigen] Christof war es so bequemer. An diesen Urlaub erinnere ich mich u. a. noch so gut, weil wir am letzten Urlaubstag von Leuten überrascht wurden, die das Häuschen nach uns gemietet hatten. Wir hatten im Urlaub die zeitliche Orientierung verloren... Wir übernachteten dann in einem anderen Häuschen."



Deutschland

Meine Reisen innerhalb der Staatsgrenzen (einschließlich der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik) finden Sie hier:
Unterwegs in Deutschland (29. Juli 2010)

Aufenthalte innerhalb des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen finden Sie unter Regionales!



Frankreich

PARIS

F/Paris/Eiffelturm/19810331_094(5)_Fotoalbum0701_Eiffelturm.gif Pariser Impressionen vom Frühjahr 1981. F/Paris/Eiffelturm/19810331_1120_Aussichtsplattformportraet


STRAßBURG

Im Mai 2013 habe ich einen Ausflug in die Elsaß-Metropole gemacht und dazu später bei YouTube Filme hochgeladen. Diese können Sie in meinem Beitrag über den Reha-Aufenthalt in Gengenbach (Baden-Württemberg) anno 2013 aufrufen. Bei Google+ ist ein Album mit Monofotos verfügbar (Stereofotos werden leider nicht unterstützt).



Großbritannien

LONDON

Geographie/EU/GB/England/London/Tower/19780926-1145_0P02_Fotoalbum0384_Tower_Bridge Reisen nach London in den Jahren 1978 und 1979 Geographie/EU/GB/England/London/Parliament/19781001-2100_0Q23_Fotoalbum0395_Parliament_House_zu_London
Eine Foto-Galerie mit Tagebuch-Aufzeichnungen zu Reisen nach London in den Jahren 1978 und 1979.



Irland

GRAFSCHAFT CORK

IRISCHES TAGEBUCH 1979.
Hier finden Sie einen bebilderten Bericht über meine Reise nach Irland von August bis September 1979.
Den Tagebuch-Auszügen und Fotos wurden Videos von YouTube-Nutzern aus den Jahren um 2010 gegenübergestellt.



Kroatien

Seit 1968 kenne ich die Kvarner-Region des heutigen Kroatiens, welche einst zu Jugoslawien gehörte.


CRIKVENICA


EU/HR/Kvarner/Crikvenica/Hafen/196208xx_EU_HR_Crikvenica_Hafen_(Dahlhaus_A) Bilder aus Crikvenica EU/HR/Kvarner/Crikvenica/Strand/196208xx_EU_HR_Crikvenica_Strand_mit_Bettenburgen_(Dahlhaus_A)
Bilder-Galerie mit Fotos vom August 1962.



PULA


HR/Istria/Pula/Zentrum/20090622-1607s_PICT0124_Pula_Augustustempel_Selbstportraet Pula im Galopp. EU/HR/Istrien/Pula/Zentrum/Kastell/20090622-1626s_PICT0126_HR_Pula_Festung_Kanonen
Bilder und Texte von einer Tagesfahrt nach Pula (Istrien) am 22. Juni 2009.

Bis September 2014 unternahm ich insgesamt drei Tagestouren nach Pula (vgl. Urlaub 2013 und Urlaub 2014).



RIJEKA


EU/HR/Kvarner/Rijeka/Matulji-Bahn/20080607-0859_IMGP1768_Hafenkraene_im_Morgenlicht_im_westlichen_Teil_von_Rijeka Bilder und Texte von der Bahn-Anreise nach Rijeka. EU/HR/Istrien/Opatijskarivijera/Opatija/Matulji/20060916-1426_DSCI0083_Opatija-Matulji_Bahnhof_im_Gruenen

EU/HR/Kvarner/Rijeka/Busbahnhof/20070922-1638_IMGP1700_Rijeka_Kappuzinerkirche_am_Busbahnhof Bilder und Texte aus und über Rijeka. EU/HR/Kvarner/Rijeka/Hafen/20070922-1648_IMGP1704_Rijeka_Riva_Postkartenmotiv



RIVIERA VON OPATIJA

HR/Istrien/Opatijskarivijera/Lovran/20040607_1143_DSCI0049_Meeresblick OPATIJSKA RIVIJERA. Meine zweite Heimat in Kroatien! HR/Istrien/Opatijskarivijera/MoscenickaDraga/Strandpromenade/20040611_18xx_33_Piazza
Hier finden Sie Beiträge über Mošćenička Draga und Umgebung am Adriatischen Meer (Ostküste der Halbinsel Istrien).


Link-Tipps:

Die Kroatien-Reiseberichte-Seite des Kroatien-Adriaforums.

Die Kroatien-Video-Seite.



Niederlande

ZEELAND

Oostkapelle auf der Insel Walcheren

Juni 2000: Urlaub mit einem Wohnmobil auf dem mehrfach ausgezeichneten bzw. empfohlenen Campingplatz Dennenbos etwa 500 m vom Nordseestrand entfernt.



Österreich

Eigene Reisen nach und durch Österreich finden Sie in meinem Artikel Köstliches Österreich (29. August 2012).



Slowenien

Über den Staat Slowenien, welcher wie Kroatien einst eine Teilrepublik Jugoslawiens war, berichtet eine interessante, allerdings schon ältere Dokumentation an Hand von Kartendarstellungen aus dem Proramm von ARTE - hier verlinkt als YouTube-Video ,Mit offenen Karten - EU-Land Slowenien - Februar 2008':


EU/SLO/Jelsane/20020907_1158_IMAGE55_SLO_Oldtimer_3 Auto-Urlaubsreisen durch Slowenien in den Jahren 2002 bis 2005 mit Video-Ergänzungen vom Juni 2010. EU/SLO/Postojna/Aeroklub/20020907_1229_IMAGE57_SLO_Postojna_Aeroclub_1


EU/SLO/Rakek/20060610_1252_DSCI0004_Streckenvorausblick_etwa_bei_km_821_vor_Postojna Bahn-Reisen nach Rijeka in den Jahren 2006 bis 2009. EU/SLO/Pivka/20060610_1318_DSCI0018_Blick_zurueck_zum_Bahnuebergang_in_Pivka.gif

Zu meinem ,Abstecher' nach Postojna (sprich: Posteuna; deutsch ,Adelsberg', italienisch .Postumia') auf der Urlaubsrückreise im September 2014 ist ein eigener Artikel geplant.



Tschechien

PRAG

CZ/Prag/19861231_3_Prag_Karlsbruecke Prager Herbst. Impressionen vom Herbst 1977 und Winter 1986/87. CZ/Prag/19870102_31-25_1027_Nationalmuseum_Allegorie_mit_Sektflasche
Zwei Prag-Besuche zur Zeit der Tschechoslowakei.



Surftipps


Centrum für Reisemedizin

Gerade zur Urlaubszeit wird das Thema wieder akut: Krankheiten im Ausland und wie man Ihnen vorbeugen kann. Darüber informiert die Webseite des Centrums für Reisemedizin und stellt Ihnen aktuelle reisemedizinische Informationen zur Verfügung.



Witze

Völlig außer Atem erreicht der Mann den Kai, schleudert seinen Koffer auf die nur wenige Meter entfernte Fähre und hechtet sofort hinterher. Mit letzter Kraft zieht er sich über die hohe Reling und schnauft erleichtert: „Geschafft!" - „Ja schon", meint einer der Matrosen, „aber warum wollten Sie denn nicht warten, bis wir angelegt haben?"

Familie Meier macht Urlaub in den Alpen. Am ersten Morgen steht Frau Meier auf dem Zimmerbalkon, atmet tief ein und flötet zu ihrem Mann: „Wie frisch nur hier die Luft am Morgen ist." - „Aber das ist doch überhaupt kein Wunder", brummt dieser gähnend aus dem Zimmer zurück, „schließlich mußte sie ja die ganze Nacht draußen bleiben."

Fragt der Tourist den Bergführer angesichts der tiefen Schlucht mit den Kreuzen darüber: „Stürzen hier Leute öfter ab?" - „A geh - die meisten Leut' haben schon vom ersten Mal g'nug!"

Kommen zwei Bergwanderer an einer tiefen Gletscherspalte vorbei. Da schaut der eine hinein und meint trocken: „Hier ist letztens mein Reiseführer hineingefallen." Der andere guckt entsetzt hinterher und stöhnt: „Das ist ja schrecklich! Haben Sie ihn wenigstens retten können?" Zuckt der Angesprochene mit seinen Schultern und antwortet ärgerlich: „Ach was! Ich habe mir online einen neuen bestellt."

„Ich bedaure, gnädige Frau, aber mit dieser Fahrkarte ist es Ihnen nicht gestattet, in diesem Schnellzug zu fahren." - „Dann sagen Sie, Herr Schaffner, doch bitte dem Lokführer, er möge etwas langsamer fahren!"

Langsam setzt sich der Reisebus in Bewegung. Alle Passagiere strahlen zufrieden. Schließlich wendet sich eine Dame um, schaut zurück und sieht einen Mann aufgeregt hinterherlaufen. Sie winkt freudig und ruft ihm spöttisch zu: „Uns holen Sie nicht mehr ein - geben Sie es auf!" - Da keucht der Zurückgebliebene: „Gnädige Frau, ich muß! Ich bin doch der Fahrer."




Hinweis: Für die Aktualität, Funktionalität und Korrektheit der angegebenen Links erfolgt keine Gewähr!



banner1
5. Dimension
Arbeitswelt
Archäologie
Biographie
Gesundheit
Impressum
Neuigkeiten
Regionales
Reisen
Senioren
Verkehr
20160129 15:56