5dim.de - Kontakte - Internet und Telephonie (Detlef Rothe, D-58135 Hagen)

KONTAKTE

Telefon_ruhend.gif INTERNET und TELEPHONIE Telefon_klingelnd.gif

unerhört von Detlef Rothe aus Hagen in Westfalen

Dieses Telefon hat zu viele Nachteile, um als Kommunikationsmittel ernst genommen werden zu können. Dieses Gerät hat an sich keinen Wert für uns.
(Interne Mitteilung der Western Union aus dem Jahr 1899, zitiert nach dem Buch Investmentfonds verstehen und richtig nutzen von Andreas Rühl, München 2006, S. 289)



Schreiben an Telekom-Unternehmen

Brief Nr. 1:

Abs.: Detlef Rothe, Tückinger Höhe 6 b, 58135 Hagen, Tel. 02331/4835713

Versatel West-Deutschland GmbH & Co. KG
Postfach 10 39 12
44039 Dortmund

Hagen, 10.10.2006

Kunden-Nr. 5238096 - Reklamation Rechnungsnummer V-5665517

Sehr geehrte Damen und Herren,

da die Funktionaliät des DSL-Anschlusses GG DSL NoLimit 200 XL nicht den Bedürfnissen und Erwartungen entsprach, war ich bislang genötigt, eine ISDN-Einwahl vorzunehmen. Auf Grund des günstigen Nachttarifs wählte ich seinerzeit ein Angebot von 1&1 (Ihre Artikelnummer 01.9004013). Bislang wurden dafür von Ihrer Seite in den an mich gerichteten Rechnungen keine Gebühren erhoben, wobei diese Anwahlen zunächst unter der Bezeichnung "T-ONLINE" (Ihre Artikelnummer 01.5043006) mit den Beträgen "0,00" gebucht wurden. Ein Provider-Wechsel ist bei mir nicht erfolgt - ich bin seit langem nicht mehr Kunde von T-Online, wohl aber (seit 2004) von 1&1, habe mich an der Bezeichnung "T-ONLINE" in Ihren Rechnungen (Nr. V-1764979, V-1865974, V-2013691, V-2174630, V-2304879, V-2477218, V-2652466, V-2841731, V-3008158, V-3183506, V-3372967, V-3568163, V-3778574, V-3994346, V-4220809, V-4455203, V-4700440, V-4946226, V-5003048) nicht gestört. Erst in der letztgenannten Rechnung vom 3.8.2006 taucht die Bezeichnung "1&1 ONLINE EINWAHL" auf - hier einmalig zusammen mit der Bezeichnung "T-ONLINE" -, und zwar noch mit dem Betrag "0,00" wie bei "T-ONLINE". In den Rechnungen vom 15.9.2006 (Nr. V-5354820) und vom 6.10.2006 (Nr. V-5665517) fehlt jeweils die Bezeichnung "T-ONLINE", dafür finden sich bei der Bezeichnung "1&1 ONLINE EINWAHL" jeweils ein Betrag, nämlich "0,99" (V-5354820 - Menge/Dauer: "30:21:00") und "44,01" (Nr. V-5665517 - Menge/Dauer: "24:27:00"). Beide Beträge halte ich für nicht gerechtfertigt. Nicht einmal ein Zusammenhang zwischen Menge/Dauer und Betrag ist erkennbar. Die Einwahlgebühren werden von mir jedenfalls direkt bei 1&1 entrichtet, so es sich um eine Doppelberechnung handelt. Ich fordere Sie daher zu einer Erstattung der Beträge 0,99 und 44,01 EUR plus Mehrwertsteuer innerhalb der nächsten drei Wochen auf, und zwar durch Überweisung auf mein Konto Nr. xxxxxxxx [geschwärzt] bei der Postbank Dortmund (BLZ 440 100 46). Darüber hinaus widerrufe ich die Ermächtigung der Versatel Deutschland GmbH & Co. KG, die monatlichen Rechnungsbeträge von meinem oben genannten Konto einzuziehen, mit sofortiger Wirkung.

Mit freundlichem Gruß
(gez.)Detlef Rothe


In dem Antwortschreiben der Firma Versatel vom 24. Oktober 2006 (Lydia Horch) heißt es, man bedauere "außerordentlich, dass der Service der Versatel nicht reibungslos geklappt hat". Es gebe "ständige Bemühungen", den "Service zu verbessern". Die 1&1-Online-Kosten werden für September 2006 erstattet.


Brief Nr. 2:

Abs.: Detlef Rothe, Tückinger Höhe 6 b, 58135 Hagen, Tel. 02331/4835713


T-Mobile Deutschland GmbH

Postfach 30 04 44

53184 Bonn
Hagen, 07.11.2006

Kundenkonto-Nr. 0035653038 - Kündigung des T-Mobile-Anschlusses 0160 7858941 und Einforderung des vertraglichen Tarifs


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Erstaunen und Verärgerung stelle ich fest, daß auf der Rechnung Nr. 07646355000671 vom 2.11.2006 unter der Angabe "Monatliche Preise" statt des üblichen Betrages (gemäß Vertrag TellySmile) von 8,58 Euro - ohne Mehrwertsteuer - jetzt 20,69 Euro verbucht sind. Eine Begründung für diese nicht ganz unerhebliche Veränderung ist bislang nicht erfolgt. Ich protestiere energisch gegen diese Abzocke und kündige den T-Mobile-Vertrag zur oben angegebenen Rufnummer zum nächstmöglichen Termin. Zudem verlange ich umgehend eine Überprüfung der Rechnung und eine Erklärung für diese unerwartere "Leistung", sowie die Rückerstattung des zuviel gezahlten Betrages spätestens mit der November-Rechnung.
Bitte teilen Sie mir mit, ab wann der Mobiltelefonanschluß nicht mehr in Betrieb ist.

Mit freundlichem Gruß
(gez.)Detlef Rothe


In dem Antwortschreiben der Firma T-Mobile (Ralf Hoßbach vom Kundenservice) vom 1. Dezember 2006 heißt es: "Sie erwarten völlig zu recht, dass wir Ihren T-Mobile Tarif nur mit Ihrer Zustimmung ändern. Bitte entschuldigen Sie, dass wir dieser Erwartung nicht nachgekommen sind." Der gewählte Tarif sei wiedereingerichtet und der Differenzbetrag gutgeschrieben worden.

Im August 2007 wurde ein neuer T-Mobile-Vertrag abgeschlossen, aber im September 2009 war dann endgültig Schluß!.


Hinweis: für die Aktualität, Funktionalität und Korrektheit der hier angegebenen Links erfolgt keine Gewähr!


ANZEIGEN

Mein 1&1-Shop
Mein 1&1-Shop!




banner1
5. Dimension
Arbeitswelt
Archäologie
Biographie
Finanzen
Gesundheit
Impressum
Medien
Neuigkeiten
Partner
Regionales
Reisen
Senioren
Verkehr
Witze
20121117 16:38