REISEN

Über Reisen nach und durch Österreich seit 1968

von Detlef Rothe aus Hagen in Westfalen (Author: Detlef Rothe)


Abgesehen von meiner Klassenfahrt nach Wien anno 1974 und der von Studienexkursion zur Frühgeschichte im Jahr 1983 bewegte ich mich seit meiner Jugend innerhalb Österreichs gewöhnlich zwischen Salzburg und Villach (Salzburger Land, Dachstein, Karawanken - um nur ein paar Stichworte zu nennen). Erkundet wurde das Alpenland mit Bahn und Auto, gelegentlich auch mit dem Bus oder Fahrrad (1983 bei meinem Aufenthalt auf Schloß Neuburg gegenüber Wernstein am Inn). Eigene Videos entstanden erst im Jahr 2010. Ich greife daher gerne auf Filme bei YouTube.com zurück.


A/19710xxx_Familienfoto_auf_der_Urlaubsrueckfahrt_in_den_Alpen
Familie Rothe auf der Rast in den österreichischen Alpen bei der Urlaubsrückfahrt mit dem Auto im Sommer 1971
(in Kärnten hinter dem Plöckenpaß oder - wahrscheinlicher - nach der Fahrt über den Katschberg irgendwo bei Untertauern)



AUFENTHALTSORTE

GOLLING IM SALZBURGER LAND

Auf unseren Autofahrten an die Adria stellte - als die Tauernautobahn noch im Bau war - Golling einen wichtigen Übernachtungsort dar. So heißt es in meinem Tagebuch-Band B (S. 77 ff.) zum Juli 1976: „Am Donnerstag (15.7.) brach ich mit meinen Eltern und Christof morgens gegen 8 Uhr Richtung Urlaub auf. Wir fuhren mit dem Auto; Klaus war nicht mit. [...] Wir übernachteten wieder [bei Fam. Seidl] in Golling südlich Salzburg und aßen im [Landgasthof] Torrenerhof zu abend."

Auch im Sommer 2010 fanden wir in Torren ein Quartier, und von dort nahm ich zur Erinnerung ein Panorama-Video von Golling auf:

Nicht hier, aber bei YouTube zu hören: die Wallfahrtskirche von Golling-Torren (mit Dank an User ,salzburgoebb' für das Hochladen am 12. September 2011!):


Linktipp:


ORF-Sendung mit Darbietung der örtlichen Trachtenmusikkapelle (dabei unter anderem Luftaufnahme von Golling)



HALLSTATT IM SALZKAMMERGUT

Auf einer Studienfahrt anno 1983 gehörte der Aufenthalt in Hallstatt zu den beeindruckensten Erlebnissen (neben der Besichtgung des Dürrnbergs bei Hallein). Da ich damals keine Filme ,drehen' und nur wenige Fotos machen konnte, möchte ich ersatzweise auf einen einführenden Film von User ,Salzkammergut' hinweisen:


Weitere interessante Filme über Hallstatt (unter anderem in Stereovision):




KUCHL IM SALZBURGER LAND

Im Sommer 2010 machten wir auf der Rückfahrt vom Istrien-Urlaub am 25. Juni in Kuchl an der nördlich gelegenen Shell-Tankstelle (Bundesstraße 159) Pause, und auch dort nahm ich zur Erinnerung Panorama-Videos auf:



RAMSAU AM DACHSTEIN

Tagebuch A, S. 27, Eintrag vom 1. Mai 1975: „Inzwischen habe ich auch die Urlaubsreise nach Ramsau-Ort am Dachstein (vom 31.3.-12.4.) hinter mir. Über den Urlaub gibt es nicht viel zu erzählen. Wir sind fast jeden Tag mit den Skiern gefahren, auch 'mal ins Hallenbad gegangen und nach Schladming gefahren, übrigens über eine sehr gefährliche Straße, ohne Leitplanken am steilen Berghang. Wir haben so ziemlich jede Art von Wetter kennengelernt, vom Schneesturm bis zum Föhn."

EU/A/Ramsau/197504xx_04-15_Ausblick_Ramsau_Richtung_Schladming_1200x0886
Ausblick vom Zimmerbalkon auf das Ramsauer Plateau gen Schladming

EU/A/Ramsau/197504xx_04-24_Detail_Ramsau_am_Dachstein_1200x0826
Blick zum Dachstein-Massiv

EU/A/Ramsau/197504xx_04-14_Fotoalbum0204_mit_Christof_vor_dem_Ferienhaus_in_der_Ramsau_1200x0804
Mit dem jüngeren Bruder am Hauseingang unserer Unterkunft (Fischbacher)

A/Ramsau/197504xx_04-22_Mutter_in_der_Ramsau_1200x0837
Mutter in der Abendsonne

A/Ramsau/197504xx_04-23_Vater_in_der_Ramsau_1200x0824
Vater in der Abendsonne

5 Privatfotos vom April 1975

Tagebuch B, S. 24, Eintrag vom 1. Januar 1976: „Ich schreibe zur Zeit aus Ramsau unterm Dachstein in der Steiermark. Ich sitze in Haus Anblick [Nr. 202] der Familie Fischbacher. Ich habe ein Einzelzimmer [...]."
ebenda, S. 39 f, Eintrag vom 6. Januar 1976: „Inzwischen befinde ich mich wieder auf der Rückfahrt. Meine Eltern und Christof bleiben noch [...]. Ich wollte eigentlich erst morgen fahren [...]. Aber da der Zug, mit dem ich heute 10:16 Uhr von Schladming abgefahren bin (Kurswagen) erst 21:56 in Köln sein soll, kann ich (auch morgen) frühestens 23:23 Uhr in Hagen sein. [...] Nach Ramsau waren wir am 26. Dezember gefahren. Unser Zug fuhr schon sehr früh in Hagen ab, dennoch waren wir erst gegen 20:45 [Uhr] in Schladming. Die ersten vier Tage hatten wir schönes Wetter. Es war Hochbetrieb. Ab 10:30 Uhr mußte man an den Ski-Liften Schlange stehen. Das Mittagessen im ,Matschner' war genauso gut wie im vorigen Jahr.
In den vier Tagen taute es stark, so daß wir morgens immer auf Eis fuhren. | Als es bald darauf schneite, stürmte es so stark, daß der Schnee nur in die Mulden geweht wurde, zudem regnete es tagsüber. Mit dem Urlaub war diesen Winter nicht viel los. Die Zeit nutzte ich
[...] zum Vorschreiben für dieses Tagebuch."


A/Ramsau/19751231_FA0242_EU_A_Steiermark_Ramsau_am_Dachstein_Silvesterfeier_mit_der_Gastfamilie
Silvesterfeier 1975 mit der Wirtsfamilie

A/Ramsau/1976010x_FA0243_EU_A_Salzkammmergut_Ramsau_am_Dachstein_Portaet_mit_den_Eltern_vor_der_Pension
Mit meinen Eltern vor der Unterkunft (Anfang Januar 1976)


Impressionen zur Adventszeit aus der Ramsau (mit Schladming) bietet für das (Früh-)Jahr 2013 YouTube-User Helmut J. Taferl:


Wer lieber in der grünen oder bunten Jahressaison unterwegs ist, findet bei YouTube dank mountains2b auch Interessantes:


Als Zugabe folgt noch ein Film über die erwähnte Straße dank des YouTube-Users krewrov:

Wirklich beeindruckend!



SALZBURG

Salzburg habe ich - leider! - bislang nur auf Durchreisen besucht. Dabei lohnt sich ein längerer Aufenthalt zu jeder Jahreszeit! Als anschauliches Argument verweise ich diesbezüglich auf ein Video zur Adventszeit von YouTube-User Helmut J. Taferl:




WIEN

Wiener Tagebuch 1974
Ein bebilderter Tagebuch-Bericht über meine Klassenfahrt vom Oktober 1974.



Linktipp:

Fotoreportage 60 Jahre Flughafen Wien Schwechat von www.austrianwings.info



FAHRTEN

AUTOFAHRTEN


Autofahrten durch Österreich habe ich lange Zeit kaum dokumentiert. Das Interesse am Straßenverkehrswesen dieses Staates begann erst auf der Istrien-Urlaubreise 2010. Mit Begeisterung habe ich dann am 1. September 2013 die Istrien-Rückreise in Videos festgehalten, bis die Akkus leer bzw. die Speicher voll waren! Schon die Einfahrt in den 7864 m langen Karawankentunnel - in dessen Zentrum sich zwar nicht der Mittelpunkt der Erde, aber doch immerhin die Grenze zwischen Österreich und Slowenien befindet - war mir ein Erlebnis (Video vom 25. Mai 2010):

(Neuere Aufnahmen aus dem Jahr 2013 finden Sie im angegebenen Link.)

Die Darstellung einer Tunnelfahrt mit Erläuterungen und Zeitraffer ist dank YouTube-User bogdymol seit 19. September 2011 abrufbar:


Dieser User hat - ebenfalls im Zeitraffer - auch die weitere Fahrt über die Autobahn A11 gen Villach dargestellt:


Ein Album mit sechzig Fotos aus dem Salzburger Land, aufgenommen im Juni 2010 und am 1. September 2013 aus der Sicht des Beifahrers, habe ich bei Google+ zusammengestellt.


BAHNFAHRTEN

Bahnreisen durch Österreich haben mir - im Gegensatz zu den Reisen per Pkw - stets (wenn das Wetter einige Sicht bot) ein köstliches Vergnügen bereitet, besonders in bzw. zwischen den Bergen. Wien, Salzburg, Salzach und Tauern sind mir dabei schon früh ein Begriff gewesen! Auch im dritten christlichen Jahrtausend ist mir diese Faszination geblieben, wobei hier einige - im Weiteren unter Slowenien dokumentierte - Tagebuchauszüge Pate stehen sollen:


Salzburg

10.6.06, 06:45
„Geweckt nach
[einem] etwas unbequemen Schlaf wurde ich um 6:15 Uhr. Wenig später quälte ich mich unter Verrenkungen auf die Leiter, kam aber gut hinunter. Zum Wachwerden gab es einen reichlichen, wohlschmeckenden [Bravo, liebe Zugbegleiterin Jana!] Bohnenkaffee, dazu ein Butterbrötchen und einen Müsli-Riegel.
Um 6:30 Uhr standen wir in Salzburg
[>06:26], hatten also gerade Österreich erreicht; ich wähnte mich schon kurz vor der slowenischen Grenze [irgendwo bei Villach]. Gut geträumt... Jetzt geht es weiter die Salzach hinauf - Frühstück beendet. Weiterlesen in der F.A.Z.. Draußen schränkt eine leichte Wolkendecke die Sicht ein."

Sa, 2. Juni 2007
Nachdem ich das Rheinpanorama etwa bis Rüdesheim genossen hatte, legte ich mich früh schlafen. Die Betten im Liegewagen sind schmaler als hier, die Matratzen im Schlafwagen dagegen
[richtig: allerdings] auch sehr angenehm. Ich habe gut gelegen, konnte mich frei wenden. Wenn man nicht schläft, erinnert das kleine Abteil vage an einen Knast. Nur daß der Schaffner wohl wesentlich freundlicher ist. Ich habe von ca. 21:30 bis 7:30 geschlafen, nur durchschlafen war angesichts der vielfältigen Bahngeräusche nicht drin; drin waren allerdings meine Ohrenstöpsel, welche ich auf Reisen nicht mehr missen möchte. Jetzt ist es 8:10 Uhr; ich bin dank des kleinen Waschbeckens im Abteil rasch gewaschen und rasiert gewesen; jetzt warte ich [...] auf das Frühstück. Draußen stehen die Wolken tief in den Alpentälern; die Situation erinnert mich an den Regen in Österreich und Slowenien auf den letzten Fahrten. Da werden Adria und Istrien um so stärker auf mich wirken! 8:13"

Sa, 15.09.2007, 7:18
Kurz hinter Salzburg bin ich 6:53 Uhr aufgewacht; tief hängt der Nebel; man sieht kaum etwas. Es ist auch noch nicht ganz hell.
[...] Glücklicherweise war ich sehr müde und schlief gleich ein; die Liege schien mir sogar bequemer als die Matratze im Schlafwagen [zu sein], welcher mir wegen seiner nicht zu öffnender Fenster wie ein Gefängnis vorkam. Jetzt ist es hell; wir fahren ruhig durch das Salzachtal, wo es sich aufklart. Wir fahren jetzt in Bischofshofen ein. 7:23"


Bockstein

Sa, 2.6.07
8:15 Wir halten in Bockstein, tief im Tal; neben mir links im Bahnhof ein kleiner Hubschrauberplatz - leer. Da möchte ich heute auch nicht fliegen müssen! 8:16
"


Spittal

Sa, 2.6.07
[...]
9:00 in Spittal-Millstättersee angekommen. Einige Bilder mit Jenoptik-Kamera gemacht
"
EU/A/Spittal/Millstaettersee/20070602-0859_DSCI0004_Spittal-Millstaettersee_Bahnhof_Einfahrt EU/A/Spittal/Millstaettersee/20070602-0859_DSCI0005_Spittal-Millstaettersee_Bahnhof_Bahnsteig EU/A/Spittal/Millstaettersee/20070602-0900_DSCI0007_Spittal-Millstaettersee_Bahnhof_Gleis_2+3 EU/A/Spittal/Millstaettersee/20070602-0900_DSCI0006_Spittal-Millstaettersee_Bahnhof_Gleis_2+3


Villach

[2.6.2007] „9:19: Jenoptik-Fotos hinter Puch bzw. Gummen
EU/A/Villach/20070602-0918_DSCI0008_Spittal_-_Villach_hinter_Puch_oder_Gummen EU/A/Villach/20070602-0918_DSCI0009_Spittal_-_Villach_hinter_Puch_oder_Gummen

9:24: Durchfahrt durch Villach Hbf
Jenoptik-Fotos vom Hbf
EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0924_DSCI0010_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0924_DSCI0011_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0925_DSCI0012_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0925_DSCI0013_Villach_Hbf
Sa., 2.6.07, 9:41ff. Bilder von Verladung (Motorräder/Autos) in Villach (östlich des Hbfs)
EU/A/Villach/Ostbahnhof/20070602-0940_DSCI0014_Villach_Ostbahnhof_AutoZug_Motorrad EU/A/Villach/Ostbahnhof/20070602-0946_DSCI0016_Villach_Ostbahnhof_AutoZug_Laderampe EU/A/Villach/Ostbahnhof/20070602-0946_DSCI0017_Villach_Ostbahnhof_AutoZug_Laderampe EU/A/Villach/Ostbahnhof/20070602-0948_DSCI0020_Villach_Ostbahnhof_AutoZug_Laderampe
ca. 9:50 Fotos auf Rückfahrt Richtung Villach Hbf
EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0950_DSCI0024_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0951_DSCI0025_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0952_DSCI0026_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0952_DSCI0028_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0952_DSCI0029_Villach_Hbf EU/A/Villach/Hauptbahnhof/20070602-0952_DSCI0031_Villach_Hbf
9:55 Fotos vom Bf Villach West
EU/A/Villach/Westbahnhof/20070602-0955_DSCI0032_Villach_Westbahnhof EU/A/Villach/Westbahnhof/20070602-0955_DSCI0033_Villach_Westbahnhof
Das Wetter bleibt kühl und etwas diesig. Der Zug hat im Hauptbahnhof überhaupt nicht gehalten.
"

Sa 10.6.06 9:30
Ankunft in Villach Hbf
[>09:29]. Kühl und bedeckt ist es hier. Aber wir fahren ja gen Süden...
10.6.06 10:00 Jetzt geht es (erst) weiter.
"

Sa. 16.9.06 9:45
Wir sind in Villach (meine Mutter und ich), haben Aufenthalt. Habe eine relativ ruhige Nacht verbracht - mit Ohrstöpseln. Das Abteil war nicht voll besetzt, also angenehme Ruhe. Der Zug blieb fast pünktlich (ca. 5 Minuten Verspätung),
[und es war] insgesamt wesentlich angenehmer als auf der letzten Hinfahrt im Juni. Leider ist es kalt, neblig, und in Villach nieselt es kaum sichtbar. Ich bin gespannt, wie es hinter dem Karawankentunnel in Jesenice aussieht. 9:50"


Finkenstein

„[15.09.2007] 10:02 2 Stereofotos von der Ausfahrt aus Villach in Richtung Karawankentunnel. Das Wetter ist hier noch kühl, aber vereinzelt [mit] Sonnenschein. Ich bin gespannt, wie es hinter den Karawanken aussieht. 10:04
EU/A/Finkenstein/20070915-1010_IMGP0751_A_Finkenstein_Urlaubsexpress_vor_den_Karawanken
[Der Urlaubsexpress nach dem Verlassen der Station Finkenstein vor der Karawankenkulisse (15.09.2007 10:10 Ihr]
[...]
10:24 Stereofotos Bahnhof Rosenbach vor
[dem] Karawankentunnel
10:28 Wir sind im Tunnel, der so schnell kam, daß kein Foto mehr möglich war.
"


Gödersdorf

„[2.6.2007] 9:59 Fotos (weiter mit Jenoptik-Kamera) von der Einfahrt in Gödersdorf
EU/A/Goedersdorf/20070602-0958_DSCI0034_Einfahrt_Goedersdorf_bei_Villach EU/A/Goedersdorf/20070602-0959_DSCI0035_Einfahrt_Goedersdorf_bei_Villach EU/A/Goedersdorf/20070602-1000_DSCI0036_Mutter_im_Urlaubsexpress_nahe_Goedersdorf_bei_Villach
10:05 Bf. Faak am See. Panorama-Foto
10:06 Der Zug nimmt soviel Fahrt auf, daß ich den See selbst zwischen den Bäumen nicht
[mit der Kamera] ,erwische' (Bilder von Faak wurden nicht gemacht: Kamerafehler wohl durch zu spätes Einschalten) 10:09"


Rosenbach

Sa., 2.6.07, 10:17 3 Bilder von Ausfahrt aus Rosenbach (1 Bergblick als 3. Foto)
EU/A/Rosenbach/20070602-1017_DSCI0037_Rosenbach_Bahnhof_Ausfahrt EU/A/Rosenbach/20070602-1017_DSCI0038_Rosenbach_Bahnhof_Ausfahrt EU/A/Rosenbach/20070602-1017_DSCI0039_Rosenbach_Bahnhof_Ausfahrt
10:19 Jetzt sind wir im Karawankentunnel.
"

Rückblenden:

EU/A/Rosenbach/EU_A_Rosenbach_Karawankentunnel-Autotransport_(Dahlhaus)
Foto auf der Autoreise eines Hageners um 1960 (vermutlich im Sommer 1962): beim Eisenbahntransport am Bahnhof Rosenbach vor dem Karawankentunnel (Dahlhaus-Sammlung)
Hinweis: links im Hintergrund befindet sich offenbar eine ESSO-Tankstelle, erkennbar am ovalen Enblem:
EU/A/Rosenbach/EU_A_Rosenbach_Karawankentunnel-Autotransport_(Dahlhaus)_DETAIL_Bahnhofsvorfeld

EU/A/Rosenbach/1915xxxx_colorierte_AK_EU_A_Tirol_Rosenbach_Grenzbahnhof
colorierte Ansichtskarte (datiert 1915) vom Tiroler Grenzbahnhof Rosenbach an der Karawankenbahn.



LINKS

Videos

YouTube-,Playlist' zu eigenen Filmen aus Österreich:

Über den Staat Österreich gibt es eine interessante, allerdings schon ältere Dokumentation aus dem Proramm von ARTE mit informativen Kartendarstellungen - verfügbar als YouTube-Video ,Mit offenen Karten - Das Österreichische Paradox', welches ich hier zur Einführung empfehle:




Karten

Kartenverzeichnis für Downloads

Bundesländer-Karte mit Zugang zu Ortsverzeichnissen

Hier kommen Sie zu Bundesländer-Infos

Bundesländer-Karte als Grundlage für Touristen-Informationen



Reisen

Führerstandsmitfahrt Villach - Salzburg (Tauernbahn) - ARD-Film einer Fahrt vom 6. Oktober 2001 (von zweieinhalb Stunden Dauer):



Hinweis: Für die Aktualität, Funktionalität und Korrektheit der angegebenen Links erfolgt keine Gewähr!



banner1
5. Dimension
Arbeitswelt
Archäologie
Biographie
Gesundheit
Impressum
Neuigkeiten
Regionales
Reisen
Verkehr
12.11.2016 18:32