5dim.de - Verkehr - Heimflug anno 2012 (Detlef Rothe, D-58135 Hagen)
ANZEIGE:


Verkehr

Heimflug - die Rückreise vom Istrien-Urlaub am 29. September 2012

von Detlef Rothe aus Hagen in Westfalen (Author: Detlef Rothe)


Die Flucht aus dem Alltag im September 2012 dauerte keine zehn Tage. Pünktlich zur Neueröffnung des Altenheims in Wuppertal am 1. Oktober 2012 war ich wieder zu Hause. Die Rückreise fand am 29. September statt und führte über Opatija und Rijeka zunächst per Bus auf die Insel Krk

Hinweis: Die seperat in eckigen Klammern [] stehenden Zahlen geben den Beginn der entsprechend numerierten Seiten im Original-Tagebuch an.

Airport Rijeka, 29. Sept. 2012, 16:30 (Sa.)

Die Busfahrt zum Flughafen war wieder
[das heißt: wie der erste Transfer] sehr beeindruckend;

weniger wegen der recht zahlreichen Großschiffe auf
[dem] und ,am' Wasser, vielmehr wegen der neuen [56] modernen Straßenverkehrswege mit den Brücken und Tunneln.

Aus der Perspektive des Busses betrachtet ist der Blick von der Wendelbrücke bei Bakar sehr atemberaubend; mitunter mußte ich mich beim Filmen vergewissern, ob ich nicht
[womöglich] bereits durch die Lüfte schwebe, so hoch ragt der Bus über die ,Reeling'. Hier, auf der Insel Krk, ist es recht warm, schätzungsweise 23-25°C. Es weht auch kaum ein Lüftchen - ideale Startbedingungen bei mäßig guter Sicht.

Fotos vom Vojak habe ich mir weitgehend erspart - der Schattenriß ist langweilig - Sie wissen schon. Ruhende Elephanten schaue ich mir lieber im Zoo an. Die Landschaft - ob Kultur ob Natur - hat [57] auch so viel zu bieten. Hier am Airport riecht es beispielsweise nach Nadelwald - Kiefer oder Zeder (so genau weiß ich es nicht). Es ist noch immer leicht bewölkt mit gelegentlichem Sonnenschein. 16:37

16:54 Die Paßkontrolle ist auch absolviert. Überhaupt geht es im Flughafen recht gemütlich zu; kein langes Schlangestehen wie am Flughafen Köln-Bonn oder hier bei der Ankunft vor der Kontrolle. Vielleicht liegt es daran, daß ich schon so früh hier war. Manche Fluggäste suchen erst einmal die Cafeteria im 1. Stock auf; dahin zieht es mich nicht, zumal auf dem Flughafen nichts Großes zu sehen gibt.

Rijeka Approach,9A-PET is READY for departure.-9A-PET,Line up runway 14,cleared for take off.ARE YOU READY? :)

Posted by One Day Pilot on Dienstag, 7. Juli 2015

Vor einer Weile startete eine weiße [58] Cessna (oder landete, wenn ich richtig gesehen hatte - sie rollte jedenfalls). Heute Abend startet noch eine Condor-Maschine nach Frankfurt; das ist für heute schon alles - zumindest offiziell. 16:58

18:00 Die Maschine
[von Germanwings] ist gerade erst gelandet, was mir Gelegenheit zu einem Video mit dem Medion-Camcorder gab. Derzeit steigen die Fluggäste aus; das Flugzeug wird betankt, das Gepäck entladen. Wir neuen Fluggäste warten gespannt.

Eine Dreiviertelstunde Verspätung beim Abflug ist zu erwarten. Ich habe fahrplanmäßig vorgesorgt, werde wohl erst um 21:04 in Köln weiterkommen; eine Stunde später als vorgesehen. 18:02

[Flugzeuge/Airbus/20120929s1819_PICT0191_HR_Kvarner_Krk_AirportRijeka_an_Bord_KLEIN
Schnappschuß an Bord vor dem Start (18:19 Uhr)]

[59] 18:35 Gerade ging es über Mošćenička Draga; das Tal lag
[rechterhand] tief unter mir;

Jedinstveni pogled na Mošćeničku Dragu iz malo drukčije perspektive :)

Posted by TZ općine Mošćenička Draga on Dienstag, 7. Juli 2015

besonders auffällig war der sichelförmige Strand von Medveja; eindrucksvoll auch der Vojak etwas weiter weg. Kurze Zeit später verschwand alles in den Wolken. Ein schöner Start, etwas diesig zwar, aber selbst die Badeanlage Slatina in Opatija hob sich gut ab. Rijeka lag irgendwie
[wegen Smog?] im Dunkeln - im Gegensatz zur Gegend bei Bakar, wo es flammte auf Grund der Chemie-Industrie -, aber unten ist es wahrscheinlich noch heller als es von oben aussah. Über der Wolkenschicht wird es jetzt wieder lichter. 18:40

[EU/20120929s1842_PICT0193_EU_Wolkenmeer_aus_dem_Airbus_gesehen_KLEIN EU/20120929s1920_PICT0197_EU_Airbus-Ausblick_vor_dem_Sonnenuntergang_KLEIN EU/D/20120929s1920_PICT0198_EU_D_Airbus-Ausblick_auf_Wiesen_und_Waelder_KLEIN
Über Boden und Wolken (18:42/19:20/19:20 Uhr)]

19:10 Wenn ich jetzt aus dem [60] Fenster schaue, habe ich das Gefühl, als befände ich mich in einer Eiswüste; unter mir alles weiß, 'mal höher, 'mal tiefer, wie auf Eisschollen; der Horizont wirkt wie ein dunkelgrauer Streifen, von dem sich orangebräunlich ein heller Schein absetzt, welcher nach oben hin bläulicher wird. Das Ganze wirkt kalt, aber nicht abstoßend, denn es erinnert an Winterfreuden im Schnee. Noch eine halbe Stunde Flugzeit bis zur Landung. 19:14

19:20 Die Wolkendecke hat zeitweise Löcher; ich mache Fotos, und auch ein Video muß sein.
<
[Stadt am Fluß mit Brücken und Hallen - kaum noch erkennbar]
Unten wird es dunkler; auf dem Boden - soweit sichtbar - [sind] kaum noch Details erkennbar. 19:21

[EU/D/20120929s1930_PICT0202_EU_D_Airbus-Ausblick_Minuten_vor_der_Landung_KLEIN
Unbekannter Ort rechts - ein Viertelstündchen vor der Landung (19:30 Uhr)]


[61] Flughafen Köln-Bonn, 29.9.2012 (Sa.)

20:36 Ich bin in der S-Bahn S13 nach Köln-Deutz. Der Flieger landete gegen 19:45 Uhr; wir
[= die Passagiere] wurden mit einem Bus weitergebracht zur Paßkontrolle;

[Flugzeuge/Airbus/20120929s1954_PICT0204_D_NW_K_Flughafen_Koeln-Bonn_Blick_aus_dem_Bus_zurueck_zum_Airbus_KLEIN
Abschied: Blick vom Bus zurück zum Airbus (19:54 Uhr)]


anschließend Gepäckabfertigung, welche sehr langwierig war, zumindest für mich, da mein Trolley so ziemlich spät ankam.
Der Weg zur Bahnstation war lang. Gegen 20:30 Uhr war ich am Bahnsteig 2 E-F, so daß ich gleich mit der S-Bahn weiterkonnte.


Köln-Deutz. 29. Sept. 2012, 20:58 (Sa.)

Puh, diese Treppen. An Gleis 2 befindet sich ein Gepäckband. Jetzt weiß ich, wie man in Köln
[gemäß dem Hinweisschild] ,automatisch anläuft'; es rührte sich nämlich [62] nichts. Wieder war Schwitzen angesagt. Die Computerstimme im Warteraum ist mit ihrer abgehackten Stimme aber echt süß. Kann mich daran garnicht satthören! 21:00

21:35 Chaos auf dem Bahnhof; statt des an der Tafel
[des Gleises 2] angezeigten Zuges hielt eine Art ,Geisterzug'; die Tafel schaltete auf die Anzeige ,Zugdurchfahrt'. Es fuhr aber kein Zug durch; der Geisterzug fuhr nicht eher weiter, bis die Anzeige auf der Tafel des Gleises 1 den Zug nach Münster (R[egional-]E[xpreß] 7 über Hagen) angezeigt und die nette Computerstimme mitteilte, daß der RE 7 auf Gleis 1 abfahren würde, ,direkt gegenüber [63] auf dem selben Bahnsteig'. [Keiner der wartenden Personen reagierte darauf, daher blieb auch ich an meinem Platz.] Wenig später, es ging auf 21:30 Uhr zu, wurde die Anzeige für den Zug mit der Abfahrt 21:24 auf der Tafel des Gleises 1 wieder gelöscht, ohne daß der RE 7 in Sicht gewesen wäre; dafür schaltete die Tafel des Gleises 2 wieder zurück und zeigte wieder den RE 7 an. Dieser kam dann auch bald, war recht voll, aber ich fand glücklicherweise noch einen Sitzplatz. Puh, die zweite!


Hagen, 29. Sept. 2012, 23:12 (Sa.)

Nach dem kuriosen Vorfall in Köln-Deutz/Messe lief alles glatt. Die Verspätung holte der RE 7 bis Hagen Hbf locker wieder auf. Ankunft gegen 22:20 Uhr.

[64] Mit dem Bus N
[acht-]E[xpreß] 12 fuhr ich bis zur Tückinger Höhe, wo ich dann vor 23:00 Uhr wieder zu Hause war."


Hinweis: Eine Video-Zusammenstellung vom gesamten Rückreisetag finden Sie hier:

Zu meinen Filmen im Allgemeinen verweise ich auf den ,Kanal' Detlef Rothe bei YouTube.com.

Die nächste Flugreise zur Insel Krk fand im Sommer 2013 statt.


Hinweis: Für die Aktualität, Funktionalität und Korrektheit der angegebenen Links erfolgt keine Gewähr!



banner1
5. Dimension
Arbeitswelt
Archäologie
Biographie
Gesundheit
Impressum
Neuigkeiten
Regionales
Reisen
Senioren
Verkehr
20150708 14:18