REGIONALES: Hagen: City

Stadt-Spaziergänge vom November 2004 bis April 2010

von Detlef Rothe aus Hagen-Wehringhausen (Author: Detlef Rothe)




Jaja - Hagen im Herbst...
EU/D/NRW/HA/Hagen/Goldberg/Stadtpanorama/20161030w1421-1422_DSC_3301-3308_EU_D_NW_HA_Goldberg_Bismarckturm_Stadtpanorama_MONTAGE_1200x0197
(Montage mehrerer Fotos des Verfassers vom 30. Oktober 2016, aufgenommen auf dem Bismarckturm; mehr davon auf meiner Seite zum Hagener Stadtwald)

Bald nach meiner Rückkehr (von Schwelm) nach Hagen unternahm ich einen stimmungsvollen Spaziergang durch die Innenstadt von Hagen (November 2004). Diese Fotogalerie erfaßt drei Wegabschnitte vom 15. bis 20. November. Zunächst wurde am 15. die Innenstadt im Bereich des Finanzamtes ins Zentrum gerückt, um dann am regnerischen Folgetag (nach einem Autowerkstatt-Besuch) die Gegend an der Funcke-Brücke in Augenschein zu nehmen; am 20. November folgten Bilder von einer Tour vom Allgemeinen Krankenhaus (AKH) über die Kampstraße zum Friedrich-Ebert-Platz mit jüngst gestartetem Weihnachtsmarkt. Im Rahmen neuer Begehungen bis April 2010 wurden die Bilder ergänzt.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf eine andere Fotogalerie (bei Google+) hinweisen, denn eine November-Wanderung durch die Innenstadt Hagens hatte ich bereits im Jahr 2002 unternommen.

Das erste, von Johann Janßen aufgenommene Foto zeigt den Märkischen Ring - als Iserlohner Straße - vor dem Zweiten Weltrieg von der Buschhofstraße aus in Richtung Marktbrücke:


Man vergleiche die Aufnahmen von 1938, 1944, 1945/1950, 1954 und 1955, welche in die Gegenrichtung aufgenommen wurden (Quellen: wohl beides Hagener Stadtarchiv):




EU/D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/194x_Iserlohner_Strasse_mit_Bettermann-Brauerei_1200x0793




Vor vier Jahrzehnten stand auf dem Parkplatzgelände eine Brauerei, welche allenthalben in Hagen Werbung für ihr ,Meister-Pils' machte:


Es folgt ein Blick den Märkischen Ring entlang, aufgenommen am 15. November 2004 an der Kreuzung mit der Rathausstraße in Richtung Emilienplatz:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20041115_1018_DSCI0003_Kreuzung_MaerkischerRing_Rathausstrasse

Dazu eine Ansicht vom 24. April 2010:
EU/D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1305_PICT0025_D_NRW_HA_Hagen_Maerkischer_Ring_mit_Finanzamt_und_Emilienplatz_gen_NW

Am 24. April 2010 richtete sich mein Blick mehr nach Süden und Westen. Dazu ein Video vom 24.04.2010 (13:04 Uhr - 14 MB) - hier als YouTube-Video:


Die alte Heyda-Fabrik
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1306_PICT0030_D_NRW_HA_Hagen_ehemaliges_Heydawerk_vom_Bettermanngelaende_aus
und die Rathausstraße - früher: Heidenstraße -BR>
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1304_PICT0023+24_D_NRW_HA_Hagen_Maerkischer_Ring_gen_SO_und_Rathausstrasse_gen_SW_MONTAGE
(eine Fotomontage!) standen nunmehr im Focus.

Über den Bettermann-Parkplatz ein Blick in die Haldener Straße:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20041115_1019_DSCI0004_Bettermann-Gelaende

Zum Vergleich je eine Ansicht aus dem 1. Viertel des 20. Jahrhunderts:
D/NRW/HA/Hagener Heide/Arndtstrasse_Haldenerstrasse_Rembergstrasse_um_1920

Nachdem die eigentliche Brauerei Bettermann längst abgerissen war, erfolgten im Umfeld weitere ,Ausdünnungen' im Gelände, siehe das Foto vom 27. Juni 1992 aus dem Stadtarchiv::


Ergänzend eine eigene Ansicht vom April 2010:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1306_PICT0029_D_NRW_HA_Hagen_Bettermanngelaende_Einmuendungen_der_Arndtstrasse_HaldenerStrasse_und_Rembergstrasse

Es folgt ein Schwenk zur Rembergstraße:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20041115_1019_DSCI0005_Rembergstrasse

Zum Vergleich eine Ansicht aus dem 1930er Jahrzehnt und vom April 2010:
D/NRW/HA/HagenerHeide/Rembergstrasse/193xxxxx_Rembergstrasse_20041205 D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1305_PICT0027_D_NRW_HA_Bettermanngelaende_mit_Remberg_vom_Maerkischen_Ring_aus

Zwecks besserer Übersicht zwei der Fotos vom 24. April 2010 als Fotomontage:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1305_PICT0026+27_D_NRW_HA_Hagen_Bettermanngelaende_mit_Rembergstrasse_vom_Maerkischen_Ring_aus_MONTAGE

Dann fällt das Auge auf die gegenüberliegende Ecke an der Rathausstraße:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20041115_1019_DSCI0006_EinmuendungRathausstrasse
(November 2004)

D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1306_PICT0028_D_NRW_HA_Einmuendung_der_Rathausstrasse_vom_Bettermanngelaende_aus
(April 2010)

Auf dem weiteren Weg eine Rücksicht auf das Finanzamt und den Emilienplatz:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20041115_1019_DSCI0007_Finanzamt_und_Emilienplatz
(November 2004)

Diese Ansicht schenkte ich mir im Frühjahr 2010 und schaute mir lieber die Schürmannstraße an:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1303_PICT0022_D_NRW_HA_Hagen_Schuermannstrasse_mit_Verwaltungshochhaus_und_Finanzamt

Die Front des Finanzamtes wirkt - nicht zuletzt durch den expressionistischen Baustil mitbestimmt - recht düster, ja fast bedrohlich:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20041115_1019_DSCI0008_Finanzamt-Front

Um so lichter erscheint der Emilienplatz an den Einmündungen von Moll-, Bad-, Heinitz- und Zietenstraße:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20041115_1019_DSCI0009_Emilienplatz_von_SO

Die Eckskulptur am Finanzamt (Ecke Mollstraße am Märkischen Ring) fand im April 2010 bei mir besonderes Interesse:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1300_PICT0021_D_NRW_HA_Hagen_Emilienplatz_Finanzamt_Eck-Slulptur D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20100424s1300_PICT0021_D_NRW_HA_Hagen_Emilienplatz_Finanzamt_Eck-Skulptur_Detail

Von Licht erfüllt erscheint im Nachhinein die Szenerie am Emilienplatz anno 1905 - damals (und bis lange nach den Weltkriegen) hieß der Märkische Ring hier noch Weinbergstraße:
D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/SW-AK_EU_D_NW_HA-City_Weinbergstrasse_vom_Emilienplatz_aus_DETAIL_1905
(Postkartenansicht von 1905 - Detail)

D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/19460508_SW-Foto_EU_D_NW_HA-City_Weinbergstrasse_vom_Emilienplatz_aus_(Quelle_wohl_StadtarchivHA)_1200x0796.
(Foto vom Mai 1946 - Quelle: vermutlich Stadtarchiv Hagen)

Nun, Hagen baute auf:


Verkehrserziehung war in den Wirtschaftswunderjahren ein großes Thema - schon 1954:


Den Emilienplatz hat ein Video vom 24.04.2010 (13:01 Uhr - 10 MB) zum Inhalt - hier auch als YouTube-Video zu sehen:


Am Emilienplatz hat sich in den letzten dreißig Jahren nur wenig getan, wie ein Vergleich einer aktuellen Aufnahme (Nachtrag vom März 2005) mit einer solchen vom April 1975 zeigt, jeweils von der Kreuzung mit Blick zum Finanzamt:
EU/D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/SW-AK_EU_D_NW_HA-City_Emilienplatz_mit_Finanzamt_etwa_um_1940_1200x0771.jpg
(Ansichtskarte von etwa 1940)

EU/D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/19750414_04-40_EU_D_NW_HA-City_MaerkischerRing_mit_Finanzamt_vom_Emilienplatz_aus_1200x0834
(Schnappschuß vom April 1975)

EU/D/NRW/HA/Hagen/MaerkischerRing/20050331_1658_DSCI0017
(Eigene Aufnahme vom März 2005)


Eine andere Gegenüberstellung zeigt den Blick in die Badstraße:

Frühjahr 1952:


Um 1955:


Eine im November 1959 verwendete Ansichtskarte:
EU/D/NRW/HA/Hagen/Badstrasse/SW-AK_EU_D_NW_HA-City_Badstrasse_vom_Bunker_am_Emilienplatz_aus_b19591113_1200x0763

Eigene Aufnahme vom April 1975:
EU/D/NRW/HA/Hagen/Badstrasse/19750414_04-39_EU_D_NW_HA-City_Badstrasse_vom_Emilienplatz_aus_1200x0884.jpg



Schnappschuß durch die Autorückscheibe im Mai 2005:
EU/D/NRW/HA/Hagen/Badstrasse/20050527s0913_IMAG0009_EU_D_NW_HA-City_Badstrasse_vom_Emilienplatz_aus_GERICHTET_DETAIL_1200x0757

Zum Emilienplatz habe ich auch eine Foto-Galerie bei Google+ in Arbeit (mitunter sind in diesen Platz-/Straßen-Galerien mehr bzw. neuere Fotos zu finden):
Rund um den Emilienplatz in Hagen

Es geht weiter gen Osten; dazu ein Blick von "höherer Warte":


Über die Heinitzstraße führt der "Weg" (Autobahnzubringer) zum Land- und Amtsgerichtsgebäude:
D/NRW/HA/HagenerHeide/Heinitzstrasse/20041115_1020_DSCI0012_Landgerichtsgebaeude_von_SW

Dessen idyllische Lage kommt besonders auf einer Ansichtskarte kurz nach der Fertigstellung (anno 1925) zum Ausdruck:
D/NRW/HA/HagenerHeide/Heinitzstrasse/192xxxxx_Landgericht_von_1925_an_der_Heinitzstrasse_1200x0770

Anmerkung: Hierzu gibt es das Video einer Autofahrt über die Autobahn A 46 von Hagen über Iserlohn nach Hemer (15.11.2004 - ca. 45 MB) - hier in memoriam Wilhelm Rothe (*1933 - †2006) der Zusammenschnitt der Fragmente als zwanzigminütiges YouTube-Video:


Wendet man sich von hier (Gericht) aus gen Westen, geht es über die Kreishaus-, Fleyer-, Ruhr- und Zehlendorfer Straße zurück zum Märkischen Ring, welchen man etwa auf der Höhe des Kegelzentrums erreicht. Von dort ist es nicht mehr weit bis zur Funcke-Brücke. (Man vergleiche dazu die Foto-Serie vom 31. März 2005: 'Auto Rothe' - die Werkstatt zieht um!)

Die bunte Herbstpracht zeigte sich am 16. November 2004 eindrucksvoll in der nördlichen Ecke des Hagener Feldes, welche Am Widey genannt wird, aufgenommen von bzw. an der Funcke-Brücke, welche die Neumarktstraße im Zentrum (hier: Hagener Feld) mit der Funckestraße im Drerup-Viertel (Bestandteil der Hagener Heide) verbindet. Aufgenommen wurden einige typische Bauten wie

- das Arbeitsamt unweit der Altenhagener Brücke
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116_1228_DSCI0007

- die Villen jenseits des Märkischen Rings im Drerup-Viertel
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116_1228_DSCI0008

- dazu als ,Beilage' eine Ansicht von 1948
D/NRW/HA/Hagen/Neumarktstrasse/194812xx_Neumarktstrasse_Richtung_Funckebruecke_von_Koernerstrasse_aus

- die Funcke-Brücke selbst
D/NRW/HA/Hagen/Neumarktstrasse/20041116_1229_DSCI0009

EU/D/NRW/HA/Hagen/eumarktstrasse/20041116w1228-29_DSCI0007-09_EU_D_NW_HA-City_AmWidey_Funckebruecke_mit_Volmeufer_MONTAGE_2619x0800
(Fotomontage der letzten drei Ansichten vom 16.11.2004)

- zum Vergleich wieder eine Nachkriegsaufnahme (1948)
D/NRW/HA/Hagen/Neumarktstrasse/19481217_Neumarktstrasse_mit_zerstoerter_Funckebruecke

- Wohnhäuser mit Parkhaus (Kegelzentrum) am Märkischen Ring
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116_1229_DSCI0010

- das Bürogebäude der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK)
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116_1229_DSCI0011

- die Neue Synagoge am Südufer der Volme
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116_1229_DSCI0012

- die Auffahrt zum Märkischen Ring nahe dem Arbeitsamt vor der Altenhagener Brücke
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116_1230_DSCI0013

- der Turm der Lutherkirche hinter dem Parkplatz an der Grabenstraße
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116_1230_DSCI0014

- nach dem ersten allierten Großangriff auf Hagen im Oktober 1943 sah es hier einmal ziemlich fürchterlich aus!
D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/19431003_16(40)_Hindenburgstrasse_von_Volmeufer_aus

- und schließlich das Bürogebäude der Firma Vorwerk aus Wuppertal an der Neumarktstraße
D/NRW/HA/Hagen/Neumarktstrasse/20041116_1230_DSCI0015

D/NRW/HA/Hagen/AmWidey/20041116w1230_DSCI0013-15_EU_D_NW_HA-City_AmWidey_Funckebruecke-Blick_auf_das_Bahnhofviertel_MONTAGE_2164x0800
(Fotomontage der letzten drei Ansichten vom 16.11.2004)


Nach einem Wintereinbruch (der Täter wurde bislang nur auf Fotos gebannt bzw. gefaßt) mit etwa zehn Zentimeter hohem Schnee konnte der Spaziergang am 20. November fortgesetzt werden.
Ausgangspunkt war diesmal das Klinikum Allgemeines Krankenhaus oberhalb des Geländes Am Buschey am Fuß des Goldberges. Von der Urologie aus hat man einen schönen Blick auf den Stadtgarten, wo am zur Elfriedenhöhe hin liegenden Hang im schmelzenden Schnee unterhalb des Gefallenen-Mahnmals die Spuren vergangener Rodelvergnügen gerade noch sichtbar sind
D/NRW/HA/Hagen/Goldberg/Stadtgarten/20041120_1246_DSCI0028

- Eine ähnliche Perspektive - unter anderen klimatischen Bedingungen - bietet übrigens eine im Juli 1926 beschriebene Postkarte:
D/NRW/HA/Hagen/Goldberg/Stadtgarten/Gefallenen-Mahnmal_19260718

Vom Allgemeinen Krankenhaus aus erschließt sich ein Stadtpanorama mit Blick über den Buschey mit der ,Oberschule für Jungen' im Osten:
D/NRW/HA/Hagen/AmBuschey/197502xx_02_16+17_Zentrum_vom_AKH
(Aufnahme vom Februar 1975)

Als aktuellere Ergänzung dient ein Anfang Dezember 2004 aufgenommenes Video (3 MB) - hier die YouTube-Version:


Ich ging den Bergischen Ring (welcher hier früher einen Teil der Buscheystraße bildete) abwärts zur Einmündung der Straße Elfriedenhöhe, passierte die sich dort zum Buschey schwingende Fußgängerbrücke und gelangte zum gegenüber liegenden Fichte-Gymnasium:





Vor meiner alten Penne (einst auf Postkarten als eine Zierde der Stadt bezeichnet!) - man schaue nur das Foto vom März 1975:
D/NRW/HA/Hagen/Goldbergstrasse/Fichte-Gymnasium/197503xx_03_08_Fichte-Gymnasium

Man vergleiche es mit einer Ansicht der Schule aus der Zeit der Volmethalbahn vor 1911:
D/NRW/HA/Hagen/Goldbergstrasse/Fichte-Gymnasium/Fichte-Gymnasium_1895-1910

Nach kurzer ,Andacht' ging es weiter über die Goldbergstraße zur Bergstraße - weiter geht es dann hier:
Die Kampstraße in der Innenstadt von Hagen in Westfalen im zeitlichen Rückblick.

Von einem Zierstück (das Fichte-Gymnasium als ,Zierde der Stadt') zum Rathaus der Stadt...

Das Riesenrad zwischen Solitär und Rathausturm ist an diesem Samstagnachmittag (20. November 2004) angesichts des Schmuddelwetters kaum in Gebrauch:
D/NRW/HA/Hagen/Friedrich-Ebert-Platz/20041120_1402_DSCI0036

Dabei braucht man sich über einen Mangel an Rummel eigentlich nicht zu beklagen:
D/NRW/HA/Hagen/Friedrich-Ebert-Platz/20041120_1405_DSCI0038

Zum Vergleich eine Aufnahme vom November 2002 von den Baumaßnahmen am Rathaus:
D/NRW/HA/Hagen/Friedrich-Ebert-Platz/Rathaus/20021102_1529_IMAGE53_Rathaus

Zwei Jahre lang Veränderungen und Verwandlungen - fast so wie ein halbes Jahrhundert zuvor:



Zu der ,Laterne' und ihrer Nachbarschaft habe ich einen eigenen Artikel gebastelt:
Die Rathauspassage in Hagen. Fotos aus über hundert Jahren.

Alles schon 'mal dagewesen?

(Hagen baute auf: nicht nur im 2000er Jahrzehnt!)


Das Fazit dieser Foto-Tour lautet: Hagen kann sich - auch im November-Schmuddelwetter - wieder sehen lassen!



DANKSAGUNG


DEN ENGAGIERTEN MITARBEITERN DES STADTARCHIVS HAGEN DANKE ICH FÜR DIE BEREITSTELLUNG SELTENER FOTOS BEI FACEBOOK, WELCHE AUCH MEINE ARBEIT IN VIELEM FÖRDERN!

Hinweis: Für die Aktualität, Funktionalität und Korrektheit der angegebenen Links erfolgt keine Gewähr!



banner1
5. Dimension
Arbeitswelt
Archäologie
Biographie
Gesundheit
Impressum
Neuigkeiten
Regionales
Reisen
Verkehr
10.03.2017 21:4528